Über uns

1 Vorsitzender Harald Weißel    2. Vorsitzender Thorsten Budde / Geschäftsführer Peter Fischer
1 Vorsitzender Harald Weißel 2. Vorsitzender Thorsten Budde / Geschäftsführer Peter Fischer

Wer wir sind:

 

Unser Verein wurde 1989 gegründet. Wir verstehen uns nicht als "elitärer Golfclub", sondern als sportliche Gemeinschaft, die halt Spaß am Schießen hat.

 

Mitglied werden kann bei uns jeder, der sich bewusst ist, was es von der Verantwortung her bedeutet eine Waffe zu besitzen. Mitglieder, deren Vereinsbeitritt nur dem einzigen Zweck dient, eine Waffe besitzen zu dürfen sind bei uns fehl am Platze!

 

Bei uns steht aber nicht nur das leistungsorientierte sportliche Schiessen im Vordergrund, sondern auch gelegentliche Ausflüge in die Umgebung, oder einfach mal nach dem Schiesstraining am Stammtisch sitzen und "Pulver und Blei" Gespräche führen.

 

Selbstverständlich verfügt unser Verein auch über Vereinswaffen, die bei einem Probetraining den Schützen unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden. Das wir für den Verbrauch vom Munition und die Benutzung des Schiessstandes eine kleine Gebühr einbehalten müssen, versteht sich von selbst.

 

 

 

 

FAQ (Frequently Asked Questions)

 

Frage: brauche ich als Sportschütze eine "Grundausstattung"?

 

Antwort: das Wichtigste ist zuerst die PSA (Persönliche Schutzausrüstung) : Schutzbrille und Gehörschutz!

Zum Schutz vor Verbrennungen sollten die Damen nicht zu tief dekolltiert, und die Herren ebenfalls hoch geschlossen erscheinen (Heiße Hülsen tun verdammt weh!) Ebenfalls zur Grundausstattung gehört,  um seine Leistung zu kontrollieren, ein Spektiv mit Klemm- oder Standstativ. Dabei gilt, : es muss nicht das teuerste sein.

60 - 80€ reichen durchaus für ein Spektiv..

 

Beim Gehörschutz sollte auf keinen Fall gespart werden, wenn es die Finanzen zulassen direkt einen aktiven Gehörschutz erwerben, der Sprache verstärkt, und den Schussknall unterdrückt. (Als Anfänger ist man auf jede Menge sprachlichen Input angewiesen)

Frage: Wenn ich Mitglied im Verein bin, kann ich dann sofort eine eigene Waffe bekommen?

 

Antwort: Natürlich nicht! Erst müssen folgende Bedingungen erfüllt sein: Mindestens 1 Jahr Zugehörigkeit  im Verband (BDS LV4, es zählt nicht das Eintrittsdatum in den Verein, sondern das in den Verband, nachzulesen im Sportpass).

Mindestens 18 Trainingstermine, nachgewiesen durch ein Schießbuch Erst dann kann einen eigene Waffe zur Leistungssteigerung befürwortet werden.

Kleinkaliberwaffen  können ab 18 Jahre, Großkaliber ab dem vollendeten 25 Lebensjahr erworben werden

(möchte man vor dem 25 Lebensjahr eine Großkaliberwaffe erwerben, so ist ein psychologischen Gutachten für die Behörde beizubringen).

Frage: ist im Rahmen der "Geselligkeit" Alkohol vor, während und nach dem Training erlaubt?

 

Antwort: wer vor und während des Trainings Alkohol konsumiert, wird sofort vom laufenden Training ausgeschlossen! Bei der Handhabung von geladenen Waffen hat Alkohol nichts zu suchen! Das ist BAH! Wir sind es außerdem Leid, immer die Kadaver wegen der Unfälle vergraben zu müssen.

Nach dem Training ist ein Bier kein Problem, wenn sichergestellt ist , das man unfallfrei nach Hause kommt

Frage: ich muss im Februar zur Meisterschaft und habe aber nur eine "Sichtmarke" des letzen Jahres im BDS Ausweis, kann ich trotzdem teilnehmen?

 

Antwort: Ja, Sichtmarken sind IMMER bis zum März des folgenden Jahres gültig! Eher werden vom BDS eh keine ausgegeben. 

Frage: wie langen kann ich mich zur Bezirksmeisterschaft des folgenden Jahres anmelden?

 

Antwort: der Meldeschluss für die einzelnen Disziplinen im Kurz- und Langwaffenbereich ist IMMER der 31.10 des laufenden Jahres (für die jüngeren unter uns: "HALLOWEEN"!). Im November können dann die Startzeiten zu den einzelnen Disziplinen gebucht werden. Das Ganze ist über das "BDS Anmeldesystem" abzuwickeln, und nein, der Vorstand kann keinen Einfluss darauf nehmen.

Waffenpflege von ROTCHI
Waffenpflege von ROTCHI